» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: RB12, RB15
14.12.17 - 02.02.18

RB12, RB15: Linienwegkürzung bei einzelnen Fahrten vom 14.12. 08:01 Uhr bis 02.02. 16:47 Uhr

Einzelne Fahrten der Linie RB12 beginnen und enden verkürzt in "Frankfurt-Höchst", einzelne Fahrten der RB15 beginnen und enden verkürzt in "Bad Homburg". Grund sind Arbeiten am Homburger Damm.

Linie: RB22, RE20
14.12.17 - 21.12.17

RE20, RB22: einzelne Fahrten entfallen auf Teilstrecken und Verspätungen vom 14.12. bis 21.12.

Einzelne Fahrten beginnen und enden verkürzt in "Hofheim" beziehungsweise "Frankfurt-Höchst". Zudem muss mit Verspätungen von etwa 5 Minuten gerechnet werden. Grund dafür sind Arbeiten am Homburger Damm.

Linie: 50, 55
Ab 12.12.17

Höchst: Busse 50, 55 - Haltestelle "Zuckschwerdt-/Bauhofstraße" verlegt in eine Richtung

Die Haltestelle ist in Fahrtrichtung "Unterliederbach West"/ Sindlingen um etwa 50 Meter zurückverlegt und befindet sich in der Zuckschwerdtstraße in Höhe Haus Nummer 11. Grund dafür sind Brückenbauarbeiten.

Linie: 51
Ab 04.12.17

Höchst: Bus 51 - Änderungen von Haltestellen

Die Busse fahren vom 04.12.2017 bis auf Weiteres eine Umleitung und es kommt zu Änderungen bei den Haltestellen "Bahnhof" und "Ludwigshafener Straße" in eine Fahrtrichtung. Grund sind Straßenbauarbeiten.

Linie: 53
30.11.17 - vsl. 31.12.17

Höchst: Bus 53 - Haltestelle "Industriepark Höchst Tor Nord" entfällt

Die Haltestelle entfällt bis vsl. Ende Dezember in Fahrtrichtung "Zeilsheim Bahnhof" aufgrund von Straßenbauarbeiten.
(Stand 07.12.2018, 12:03 Uhr)

» weitere Meldungen

Servicepaket - teaser
Unser Servicepaket

Für Ihre Anfragen, Anregungen und Kritik
gibt es unser Serviceportal.

Unser Servicepaket
RMV-Servicetelefon

069 / 24 24 80 24
täglich rund um die Uhr

Persönliche Beratung

Verkehrsinsel
Mobilitätszentrale
An der Hauptwache/Zeil 129
60313 Frankfurt am Main

Montag bis Freitag:
9 bis 20 Uhr
Samstag: 9.30 bis 16 Uhr

Verkehrsinsel - Ihre Mobilitätszentrale an der Hauptwache
RMV_10-Minuten-Garantie_140
 
10-Minuten-Garantie Sie sind an Ihrem Ziel mit mehr als 10 Minuten Verspätung angekommen? Reklamieren Sie hier Ihre Fahrt.
RSS
RSS-Feed

Alles im Überblick: laufende und anstehende Umleitungen, Sperrungen, Zusatzverkehre und sonstige Änderungen

Nahverkehrsmeldungen als RSS-Feed
Presse-Informationen
Presse-Informationen Hier finden Sie alle Presse-Informationen von traffiQ.
Linienfahrplan
Immer informiert

Mit den Linienfahrplänen von traffiQ haben Sie den Fahrplan Ihrer Linie immer in der Tasche.

Fahrpläne zum Download
Busse und Bahnen für Frankfurt

traffiQ plant, organisiert und informiert rund um den Nahverkehr

mehr Informationen über traffiQ
Sie sind hier: > Startseite > Aktuelle Meldung

20.01.2017

Busfahrer-Streik in Frankfurt: Busse stehen still

Der Frankfurter Busverkehr wird daher auch am Freitag und das ganze Wochenende bestreikt.
Ab Montag, 23. Januar 2017 werden Busse nach aktuellem Stand wieder fahren. Betriebsaufnahme ist je nach Linie ab ca. 4.00 Uhr, die Line 58 startet bereits ab ca. 3.00 Uhr.

Der Tarifstreit der Busfahrer geht ab Montag in die Schlichtung. Es ist geplant, dass die Schlichtung zwei Wochen dauert. Streiks sind in diesem Zeitraum ausgeschlossen.

Was fährt trotz Streik in Frankfurt?

Die S-Bahnen, U-Bahnen, Straßenbahnen sowie Regionalzüge verkehren planmäßig. Sie können im dicht „gestrickten“ Frankfurter Nahverkehrsnetz sicher vielfach als Alternative weiterhelfen. Der unbefristete Streik betrifft nahezu alle Buslinien.

Sicher verkehren während des Busfahrer-Streiks diese Linien:

  • alle S-Bahn-Linien (S1 – S9)

  • alle U-Bahn-Linien (U1 – U9)

  • alle Straßenbahnlinien (11 – 21)

  • alle Regionalzüge

In Frankfurt am Main verkehren nur die folgenden Buslinien

  • Die Buslinien 35, 45, 47, 48 in Sachsenhausen.

  • Die Kleinbuslinien 57 in Zeilsheim sowie 81 und 82 in Oberrad.

  • Die Buslinie OF-64 (Dreieich-Offenthal – Flughafen Terminal 1)

  • Die Buslinie OF-67 (Dreieich-Sprendlingen – Gateway Gardens – Flughafen Terminal 1)

  • Die Buslinie 551 (Offenbach – Enkheim – Bad Vilbel)
  • Die Buslinie MKK-23 (Frankfurt Enkheim – Maintal – Hanau)

  • Die Buslinie MKK-25 (Frankfurt Enkheim – Wachenbuchen)

Optionen in der Fahrplanauskunft nutzen

In der RMV-Fahrplanauskunft werden nach Möglichkeit alle Frankfurter Linien herausgenommen, die nach Ankündigung streikbedingt ausfallen.

Wer Start und Ziel direkt „von Haustür zu Haustür“ (Ort, Straße und Hausnummer) eingibt, erhält alternative Verbindungen zu Straßenbahn- und U-Bahnhaltestellen, wenn die Bushaltestelle streikbedingt nicht bedient wird und erfährt welche Fußwege ggf. auf ihn zukommen.

Sinnvolle Optionen stehen zum Beispiel auch mit der Live Auskunft (Suche auf Grundlage der aktuellen Verkehrslage anhaken)zur Verfügung. Hierdurch warden die aktuellen Ausfälle und Verspätungen etwa im Zeitrahmen für die nächsten 2 Stunden für die Suche nach der besten Verbindung direkt miteinkalkuliert. Auch kann als Option Alternative Haltestellen als Start und Ziel ausgewählt werden.

In der Fahrplanauskunft können Busverbindungen auch insgesamt ausgeblendet werden: Unter "Womit" wählt man "Optionen anzeigen" und entfernt dort die Häkchen bei "Bus" und bei "Niederflurbus". So werden aber auch Busse in Frankfurt ausgeblendet von denen bekannt ist, dass sie trotz Streik fahren.

Informieren und Alternativen nutzen

Wir empfehlen den Fahrgästen, sich vor Fahrtantritt möglichst noch einmal aktuelle Informationen einzuholen. Insbesondere Eltern sollten einkalkulieren, dass ihre Kinder möglicherweise nicht wie gewohnt zur Schule kommen können.

Aktuelle Informationen erhält man über die Radiosender oder am RMV-Servicetelefon 069 24 24 80 24, das rund um die Uhr zu erreichen ist. Der RMV verstärkt das Servicetelefon personell, bittet aber dennoch um Geduld und Verständnis, wenn es aufgrund des zu erwartenden sehr hohen Aufkommens an Anfragen zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Für ihre Fahrgäste hat traffiQ einige Tipps zusammengestellt, wie sie am besten mit dem Streik umgehen können. Was tun bei Streik? 6 Tipps.

Hintergrund

Wie angekündigt sind die Fahrerinnen und Fahrer der Buslinien in Frankfurt am Main und anderen hessischen Regionen seit Montagmorgen, 9. Januar 2017, in einen unbefristeten Streik getreten. Erwartungsgemäß ist damit der Betrieb auf nahezu allen der 63 Frankfurter Buslinien zum Erliegen gekommen.

Da die Gewerkschaft ihre Streikstrategie nur begrenzt offen legt, stehen diese Hinweise unter Vorbehalt und können sich auch kurzfristig ändern.

traffiQ wird im Internet und mit Hinweisen insbesondere an die Radiosender regelmäßig und möglichst aktuell zur Streiklage informieren.

Betroffene Busunternehmen

Die Fahrerinnen und Fahrer folgender in und nach Frankfurt am Main fahrender Busunternehmen ruft die Gewerkschaft nach eigenen Angaben zum Streik auf:

  • Alpina Transdev Rhein-Main

  • Autobus Sippel

  • BRHviabus

  • DB Busverkehr Hessen

  • In-der-City-Bus

  • MainMobil Frankfurt am Main/Offenbach

(Stand: 20. Januar 2017, 14:00 Uhr)