Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: S2
18.11.18 - 18.11.18

S2: Bussse statt Bahnen und Änderungen am 18.11. von 01:43 Uhr bis 10:54 Uhr

Es kommt zwischen "Niedernhausen" und "Dietzenbach" zu geänderten Fahrtzeiten. Einige Fahrten zwischen "Niedernhausen" und "Hofheim" entfallen und werden durch Busse ersetzt. Grund für die Änderungen sind Oberleitungsarbeiten.

Linie: 43
19.11.18 - 14.12.18

Seckbach: Bus 43 - Haltestelle "Vilbeler Landstraße" verlegt in einer Fahrtrichtung

Die Haltestelle ist vom 19.11. bis 14.12. in Fahrtrichtung "Bornheim Mitte" um etwa 200 Meter zurückverlegt in die Vilbeler Landstraße gegenüber Haus Nummer 192. Grund dafür sind Bauarbeiten.

» weitere Meldungen

Ansprechpartner für Medienvertreter


Klaus Linek
Pressesprecher

Tel: 069 / 212 - 2 68 93
Fax: 069 / 212 - 2 44 30
presse@traffiQ.de

Postanschrift:
traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

Sie sind hier: > Startseite > Service > Presse-Informationen

traffiQ Presse-Information

11.09.18

Netzwerk der Fahrgastbeiräte wächst weiter

Beiräte-Tagung bei der S-Bahn in Berlin

Geschäftsführer Buchner: „Wir bedanken uns bei allen aktiven Fahrgästen, die die Verkehrsunternehmen beraten, und freuen uns, bei diesem Treffen Gastgeber sein zu können!“

Das bundesweite Netzwerk der Fahrgastbeiräte wächst weiter: 46 Teilnehmer aus 33 Fahrgast- und Kundenbeiräten konnte Peter Buchner, Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin am Samstag, 8. September 2018 in der DB-Akademie Kaiserbahnhof Potsdam begrüßen. „„Fahrgäste geben uns in diesem Gremium Hinweise, woran wir aus Kundensicht arbeiten sollten. Das ist für mich eine wertvolle Beratung. Daher gilt mein herzlicher Dank allen in diesen Gremien aktiven Fahrgästen“, sagt S-Bahn-Chef Peter Buchner.

Organisiert wurde die inzwischen 4. Jahrestagung vom Kundenbeirat der S-Bahn Berlin, der für seine Kolleginnen und Kollegen aus dem gesamten Bundesgebiet ein ebenso attraktives wie anspruchsvolles Programm aufgestellt hatte. Auftakt war eine Besichtigung der S-Bahn-Werkstatt Wannsee am Freitagnachmittag.
Am Samstag in Potsdam diskutierten die Teilnehmer gemeinsam mit den Sprechern des Kundenbeirats über das Tarifsystem der Zukunft und Anforderungen an eine zukunftsfähige Fahrgastinformation. Damit trafen die Berliner zwei Themen, die viele Fahrgastbeiräte beschäftigen.
„Einen deutlichen Ausbau und eine Attraktivitätssteigerung des öffentlichen Nahverkehrs halten die Beiräte für dringend erforderlich“, fasst der Sprecher des Kundenbeirats der Berliner S-Bahn, Dr. Wolfgang Wilkening, die Diskussionen zusammen. „Sie wünschen sich ein unkompliziertes, bundesweit einheitliches Tarifsystem, bei dem mittelfristig über eine solidarische Finanzierung nachgedacht werden kann. Für die Fahrgastinformation erwarten die Beiräte deutliche Fortschritte bei der Echtzeit-Fahrplaninformation für Busse und Bahnen, die gerade im Störungsfalle eine ganz besondere Bedeutung gewinnt.“

Die Tagung ist Baustein eines bundesweiten Netzwerkes von Fahrgast- und Kundenbeiräten, das im Jahr 2015 auf Initiative des Frankfurter Fahrgastbeirats entstand. Harald Wagner, Sprecher im dortigen Beirat, zeigte sich von der dynamischen Entwicklung des Netzwerkes begeistert: „Vor drei Jahren haben wir die erste Tagung mit Vertretern von gerade einmal neun Verkehrsorganisationen begonnen – inzwischen hat sich diese Zahl fast vervierfacht. Das verdanken wir dem tollen Programm meiner Berliner Kollegen, das zeigt aber auch den Bedarf an Diskussion und Erfahrungsaustausch, den wir ehrenamtliche Beiräte haben.“

Im kommenden Jahr wird die Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation Gastgeber sein. Mitglieder von Fahrgast- und Kundenbeiräten sind weiterhin herzlich eingeladen, sich dem Netzwerk über die Internetseite www.fahrgastbeiräte.de anzuschließen. Ziel des Netzwerkes ist Fahrgast- und Kundenbeiräten den Informations- und Erfahrungsaustausch untereinander zu ermöglichen – und sie so kompetenter im Beraten ihrer Verkehrsorganisation zu machen.

Zum Tagungsprogramm:
www.fahrgastbeiräte.de/wp-content/uploads/2018/06/Berlin2018_Tagungsprogramm-v6.pdf

Beiräte dieser Verkehrsorganisationen waren auf der Tagung vertreten:

1. Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund
2. Berliner Verkehrsbetriebe
3. Chemnitzer Verkehrs-AG
4. Darmstadt-Dieburger Nahverkehrsorganisation
5. Erfurter Verkehrsbetriebe
6. Hallesche Verkehrs-AG
7. Hamburger Verkehrsverbund
8. Kasseler Verkehrs-Gesellschaft
9. Kreis Bergstraße
10. Landkreis Stade
11. Leipziger Verkehrsbetriebe
12. Magdeburger Verkehrsbetriebe
13. Minden-Herforder Verkehrsbetriebe
14. Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg
15. Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein
16. OstalbMobil
17. Regionalverkehr Köln
18. Regio-Verkehrsverbund Freiburg
19. Rhein-Main-Verkehrsverbund
20. S-Bahn Berlin
21. Stadt Freiburg
22. Stadt Gießen
23. Stadt Göttingen
24. Stadt Heidelberg
25. Stadtwerke Augsburg Verkehrs GmbH
26. Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm
27. Südostbayernbahn
28. traffiQ Frankfurt am Main
29. Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg
30. Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg
31. Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen
32. Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe
33. Westfrankenbahn

Diese Presse-Information zum Herunterladen (PDF, 0.2 MB) Foto: Über 40 Mitglieder von Fahrgast- und Kundenbeiräten trafen sich zum Informationsaustausch bei der S-Bahn Berlin, hier bei der Besichtigung der Werkstatt Wannsee. (JPG, 1.0 MB) Copyright: S-Bahn Berlin/André Groth. Nutzung im Rahmen journalistischer Berichterstattung über das Netzwerk der Fahrgastbeiräte honorarfrei gestattet.