Wir machen die Fahrplanauskunft komfortabler: für Haltestellen in Frankfurt erhalten Sie automatisch Vorschläge. Haltestellen außerhalb Frankfurts oder Adressen können Sie wie gewohnt eingeben.

» FahrplanauskunftBuchstabe i im Kreis

von:
nach:   
Zeit:
 » mehr Optionen

 

» Verkehrsmeldungen

Linie: 12, 19
25.09.17 - 29.10.17

Trams 12, 19 - Linienwegkürzungen vom 25.09. 02:00 Uhr bis 29.10. 03:00 Uhr

Es kommt zu Linienwegkürzungen und es verkehren Busse statt Bahnen. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten zwischen "Waldfriedhof Goldstein" und "Rheinlandstraße".

Linie:

Störungen bei U- und Straßenbahn - Information der VGF

Als aktuelle Störungen werden solche Ereignisse eingestuft, die unvorhersehbar auftreten und voraussichtlich länger als 30 Minuten dauern, wie beispielsweise ein Unfall oder ein Polizei-Einsatz.

Linie: 20, 21, 61, 80, RB41, RE70, S8, S9
21.10.17 - 21.10.17

Zusatzangebot zum Heimspiel der Eintracht am 21.10.

Zum Heimspiel der Eintracht gegen den Borussia Dortmund am 21.10. in der Commerzbank-Arena verkehren zusätzliche Züge, Straßenbahnen und Busse.

» weitere Meldungen

Busse und Bahnen für Frankfurt

traffiQ plant, organisiert und informiert rund um den Nahverkehr

mehr Informationen über traffiQ
Sie sind hier: > Startseite > traffiQ > Fahrgastbeirat

Der Fahrgastbeirat von traffiQ


Fahrgastbeirat 2014 traffiQ ist an einer intensiven Kommunikation mit den Fahrgästen in Bussen und Bahnen interessiert. Denn deren Anregungen und Kritik geben uns die Chance, Mängel zu beseitigen und den öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt am Main weiter zu verbessern. Sei es die Einrichtung und Ausstattung von Haltestellen, die barrierefreie Ausgestaltung des öffentlichen Nahverkehrs, kritische Fragen zu Takten und Linienwegen oder die Ausstattung neuer Fahrzeuge: Der Fahrgastbeirat ist daher ein wichtiges Bindeglied zwischen den Fahrgästen und traffiQ. Er vertritt die Fahrgastinteressen, weist auf Problembereiche und Schwachstellen im Nahverkehr hin und schlägt Maßnahmen zur Verbesserung vor. Seit 1998 trifft sich das Gremium vier Mal jährlich, um über die Anliegen der verschiedenen Fahrgastgruppen zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten. Der Fahrgastbeirat wird für jeweils vier Jahre konstituiert. Schwerpunkte der Arbeit des Fahrgastbeirates in der laufenden Arbeitsperiode war die Entwicklung von Leitlinien zur Fahrgastinformation sowie zur kundenfreundlichen Ausstattung von Stationen und Haltestellen. In einem Positionspapier hat der Fahrgastbeirat klar seine Vorstellung zu den neuen Fahrkartenautomaten mit TouchScreen artikuliert, die inzwischen auch weitgehend umgesetzt sind. Darüber hinaus spricht der Fahrgastbeirat natürlich viele Probleme im Einzelnen an, um deren Lösung sich traffiQ dann – ggf. in Kooperation mit dem betroffenen Verkehrsunternehmen – bemüht.

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

>> Werden Sie Mitglied im Fahrgastbeirat <<

J E T Z T    B E W E R B E N:
>> hier geht’s direkt zum Bewerbungsbogen (PDF, 0.1 MB)

Wenn Sie aus täglicher Erfahrungen mit Bus und Bahn gute Ideen mitbringen, wie sich der Frankfurter Nahverkehr verbessern lässt, sind Sie jetzt gefragt: Anfang des Jahres 2018 wird, wie alle vier Jahre, der Fahrgastbeirat Frankfurt neu besetzt. Elf der insgesamt zweiundzwanzig Plätze sind für Nutzer von Bussen und Bahnen reserviert, die aus eigenem Erleben wissen, worauf es ankommt.

Wenn Sie an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit interessiert sind, füllen Sie bitte den vorbereiteten Bewerbungsbogen aus und senden Sie ihn – per E-Mail, Post oder Telefax – rechtzeitig an uns zurück. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2017. Gehen mehr als elf Bewerbungen ein, entscheidet das Los. Anfang Januar 2018 werden wir Sie dann informieren, ob Sie dem neuen Fahrgastbeirat angehören. Die erste Sitzung findet in der zweiten Hälfte Februar 2018 statt.

Der Fahrgastbeirat Frankfurt am Main trifft sich mindestens viermal jährlich, um fahrgastrelevante Themen gegenüber traffiQ und den Verkehrsunternehmen zu vertreten. Sitzungstag ist in der Regel ein Mittwoch. Seien es die Ausstattung von Bussen und Bahnen, die Organisation des Schienenersatzverkehrs bei Baustellen oder kritische Fragen zu Takten und Linienwegen: Das Gremium ist ein wichtiges Bindeglied zwischen Kunde und Dienstleister. Er vertritt die Interessen der Fahrgäste und weist auf Probleme und Schwachstellen hin.

Der Geschäftsführer von traffiQ, Dr. Hans-Jörg v. Berlepsch, hofft auf zahlreiche Bewerbungen. „Denn es ist nicht selbstverständlich, sich ehrenamtlich für eine Sache zu engagieren, deren Erfolge häufig erst langfristig zu erkennen sind – die Mitglieder des Fahrgastbeirats tragen so aber bei zu einem attraktiveren Nahverkehr und damit zu einer lebenswerteren, umweltfreundlicheren Stadt Frankfurt am Main“.

Hier auf dieser Seite finden Sie auch ausführliche Informationen über die bisherige Arbeit des Fahrgastbeirats, der sich in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich der langfristigen und strukturellen Arbeit zur Verbesserung des städtischen Nahverkehrs gewidmet hat.

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

Die Konzeption des Fahrgastbeirats

Der Fahrgastbeirat geht auf einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 27. Februar 1997 zurück und nahm seine Arbeit im Mai 1998 auf. Seine Funktion und Zusammensetzung ist in der Konzeption formuliert, die zuletzt durch Beschluss des Aufsichtsrats von traffiQ am 24. Juni 2013 aktualisiert wurde. Fahrgastbeirat Fankfurt am Main: Konzeption 2014 (PDF, 0.1 MB)

Zusammensetzung des Fahrgastbeirats

Da im Fahrgastbeirat möglichst unterschiedliche Nutzergruppen vertreten sein sollen, besteht das Gremium je zur Hälfte aus Vertretern von Verbänden oder Organisationen und aus Nutzern von Bussen und Bahnen. Elf Mitglieder sind Fahrgäste, die ihr Interesse über ein Ausschreibungsverfahren bekundet haben und über ein Losverfahren für den Fahrgastbeirat ausgewählt wurden. Weitere elf Mitglieder sind von folgenden Organisationen delegiert:


  • Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club
  • Allgemeiner Studierenden-Ausschuss(AStA)der Universität Frankfurt a. M.
  • Deutscher Gewerkschaftsbund, Region Frankfurt/Rhein-Main
  • Feministische Organisation von Planerinnen und Architektinnen (FOPA)
  • Frankfurter Behinderten-Arbeitsgemeinschaft (FBAG)
  • Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main
  • Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung
  • Pro Bahn, Regionalverband Großraum Frankfurt
  • Seniorenbeirat der Stadt Frankfurt am Main
  • Stadtelternbeirat Frankfurt am Main
  • Verkehrsclub Deutschland (VCD)

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

Anregungen an den Fahrgastbeirat

Natürlich kann jeder Fahrgast seine persönlichen Anliegen schriftlich oder per E-Mail in den Fahrgastbeirat einbringen. Ansprechpartner ist die Unternehmenskommunikation bei traffiQ:

traffiQ Frankfurt am Main
Unternehmenskommunikation
Stiftstraße 9-17
60313 Frankfurt am Main

E-Mail: fahrgastbeirat@traffiQ.de

Fax: 069 / 212 24 430

Da der Fahrgastbeirat nur vier Mal jährlich tagt, werden eingehende Anregungen direkt vom traffiQ-Beschwerdemanagement bearbeitet und dann möglichst schon mit der Antwort dem dreiköpfigen Sprechergremium des Fahrgastbeirats zur Verfügung gestellt. Die Sprecher entscheiden darüber, ob die Anregung aufgrund des allgemeinen Interesses in der nächsten Sitzung des Fahrgastbeirats thematisiert wird.

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

Mehr über den Fahrgastbeirat

Der Fahrgastbeirat – Eine Zwischenbilanz (traffiQ 8/2009) Frankfurter Fahrgastbeirat setzt Maßstäbe (traffiQ 11/20113) Impulsgeber vernetzen sich (VDV-Magazin 6/2016) (PDF, 1 MB)

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

Anforderungen an einen kundenfreundlichen Nahverkehr

In inzwischen vier Leitlinien und zwei Positionspapieren formuliert der Fahrgastbeirat Frankfurt am Main seine Ansprüche an einen kundenfreundlichen Nahverkehr.

Leitlinien und Positionspapiere des Fahrgastbeirats

Leitlinien Fahrzeugausstattung (PDF, 0.2 MB) Leitlinien Stationen und Haltestellen (PDF, 0.1 MB) Leitlinien Fahrerqualifikation (PDF, 0.1 MB) Leitlinien Fahrgastinformation (PDF, 0.1 MB) Positionspapier Fahrkartenautomat (PDF, 0.1 MB) Positionspapier Baustellen und Ersatzverkehre (PDF, 0.2 MB)

Symbol für SeitenanfangSeitenanfang

Bundesweite Vernetzung der Fahrgastbeiräte

Im Internet:www.fahrgastbeiräte.de

Tagung Kiel – 15./16. September 2017
Tagung Leipzig – 16./17. September 2016
Tagung Frankfurt am Main – 12. September 2015


Alle Informationen:
Bundesweite Vernetzung der Fahrgastbeiräte