Linienbündel A der Stadt Frankfurt am Main

Das Verhandlungsverfahren (Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Buspersonennahverkehr (BPNV) in Frankfurt am Main Linienbündel A) hat am 10.09.2019 begonnen. Die Unterlagen sind für Bieter unter www.subrepurt.de/E22649454 herunterladbar.
 
Die Vergabe von Busverkehrsleistungen im Linienbündel A erfordert auf Grund der Elektrifizierung auf den Linien 52 und M60 ausschließlich Busse mit elektrischen Antrieben (Brennstoffzellenbusse oder batterieelektrische Busse). Hierzu zählt die neue Fahrzeugtechnik und auch die Herstellung der benötigten Infrastruktur. Aus diesem Grund hat traffiQ ein technisches Handbuch (mit zugehöriger Detailpräsentation) von einem Gutachter erstellen lassen.

Dieses soll den Verkehrsunternehmen, welche an der Erbringung von Elektrobusleistung in Frankfurt am Main interessiert sind, als Hilfestellung dienen, wenn diese ihr eigenes Elektrifizierungs- und Betriebskonzept erarbeiten.

Linienbündel G der Stadt Frankfurt am Main

Das Buslinienbündel wird im offenen Verfahren vergeben. Das Verfahren hat am 20.09.2019 begonnen. Die Unterlagen sind für Bieter unter www.subreport.de/E69476116 herunterladbar.

Vorabinformation für öffentliche Dienstleistungsaufträge 

nach Art. 7 Abs.  2 Verordnung (EU) 2016/2338 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Dezember 2016 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 (EU Vorinformation für Linienbündel G)

Regelungen zur ausreichenden Verkehrsbedienung bei eigenwirtschaftlichen Verkehren im Linienbündel G